DE EN

Brunsbüttel

Brunsbüttel

Mit einer Fläche von 2.000ha ist der ChemCoast Park Brunsbüttel das größte Industriegebiet in Schleswig-Holstein. Seit mehr als 50 Jahren produzieren und handeln hier Unternehmen aus der Chemie- und Mineralölwirtschaft, Energieerzeuger und Logistiker. Sie alle profitieren von der strategischen Lage an Elbe und Nord-Ostsee-Kanal und der Nähe zur Metropole Hamburg.

Neben Unternehmen in Brunsbüttel umfasst der ChemCoast Park auch Betriebe in Glückstadt, Lägerdorf, Friedrichskoog und Hemmingstedt.

Der ChemCoast Park Brunsbüttel verfügt über eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur. Voll erschlossene, als Industriegebiet ausgewiesene Flächen stehen auch für größte Vorhaben zur Verfügung. Zudem bieten die Partnerfirmen am Ort eine Vielzahl von Dienstleistungen: Vom Brand- und Werkschutz über das Facility Management bis zur Analytik können vorhandene Angebote genutzt und so Investitions- und Betriebskosten erheblich verringert werden.

Ein besonderer Vorteil sind die Hafenanlagen, die für unterschiedlichste Ladungen ausgelegt sind. In zwei am Kanal und einem an der Elbe gelegenen Häfen werden neben Chemieprodukten vor allem Öl- und Gasladungen sowie Schüttgüter und Projektladungen umgeschlagen. Der Elbehafen ist mit einem maximalen Schiffstiefgang von 14,80m für Seeschiffe bis zu 100.000 tdw ausgelegt.

Logo ChemCoastPark

Freie Gewerbeflächen

Der ChemCoast Park Brunsbüttel bietet 2.000 ha voll erschlossene Industrieflächen. Die drei Häfen an Elbe und Nord-Ostsee-Kanal binden den Standort hervorragend an die west- wie osteuropäischen Märkte an.

Gesamtübersicht
Gesamt Chemie andere
500 ha* 300 ha 200 ha
*) Freie Flächen für industrielle Produktion.

Energie - Wasser - Abfall - Abluft

Brunsbüttel ist hervorragend an das europäische Strom- und Gasverbundnetz angeschlossen. Mit dem Kernkraftwerk Brokdorf liegt zudem ein Energie-Großversorger in unmittelbarer Nachbarschaft. Am Standort selbst werden Dampf, Wärme / Kälte, Wasserstoff und weitere Grund- wie Prozessstoffe hergestellt und sind für Neuansiedler verfügbar. Kühl-, Betriebs- und Trinkwasser stehen sicher und kostengünstig zur Verfügung. Moderne, leistungsfähige Abfallbehandlungsanlagen bieten Lösungen für Entsorgungsfragen.

Zentrale Energieversorgung
Dampf Strom Erdgas Druckluft Wasserstoff
ja ja ja ja ja
Wasser/Abwasser
Betriebswasser Trinkwaser entsalztes Wasser Zentrales Abwasser-System Biologische Kläranlage Sonstiges
ja ja ja ja ja ja
Abfall
Abfallbehandlungs-Anlage Abfallzwischenlager Deponie Sonstiges
ja nein nein ja
Reinigung oder Fraktionierung der Luft
Abluftreinigungsanlage Frakt. der Luft: Stickstoff Frakt. der Luft: Sauerstoff Frakt. der Luft: Edelgase
ja ja ja ja

Produktion und Produktionsschwerpunkte

Isocyanate, Ammoniak, Harnstoff, technische Fettalkohole, hochreine Tonerden, Bitumen, Textilfarbstoffe, Weichmacher, Aluminiumoxide und Aluminiumoxidhydrate, Mineralöl, Ethylen, Propylen, Alterungsschutzmittel für technische Gummiprodukte, Herbizide. Dazu passende Produktbereiche: Oleochemische Industrie, Tenside-Hersteller.

Personal und Ausbildung

Besonderer Wert wird am Standort Brunsbüttel auf Ausbildung, Schulung und Weiterbildung gelegt. Im Umfeld gibt es viele Bildungseinrichtungen, die diesen Prozess wirksam unterstützen. Das Angebot reicht vom Kindergarten über Grundschulen und sämtliche weiterführenden Schularten bis hin zu den Berufs-, Fach- und Fachhochschulen.

Wirtschaftsförderung

Die egeb: Wirtschaftsförderung ist der erste Ansprechpartner für Interessenten am Standort Brunsbüttel. Kontaktaufnahme mit ansässigen Betrieben, Grundstücks- und Immobilienvermittlung, Nutzung von Infrastruktur, Beratung bei Genehmigungsverfahren und Förderprogrammen des Landes Schleswig-Holstein: Die egeb bietet alle Leistungen, die für eine erfolgreiche Ansiedlung notwendig sind, aus einer Hand an – natürlich kostenfrei!

Kontakt vor Ort:
Thomas Bultjer
Tel.: 04852 8384 15
Fax: 04852 8384 30
E-Mail: bultjer [at] egeb.de

ChemCoast Standorte

  • Brunsbüttel
  • Lingen
  • Seelze
  • Stade
  • Walsrode
  • Wilhelmshaven

Mit einer Fläche von 2.000ha ist der ChemCoast Park Brunsbüttel das größte Industriegebiet in Schleswig-Holstein. Seit mehr als 50 Jahren produzieren und handeln hier Unternehmen aus der Chemie- und Mineralölwirtschaft,...
Erfahren Sie mehr.

Lingen (Ems) profitiert von einer starken, jungen und wachsenden Region. Hier finden Unternehmen ideale Lebensbedingungen für Ihre Mitarbeiter und hervorragende Bildungseinrichtungen für Ihre zukünftigen Fachkräfte: Die...
Erfahren Sie mehr.

Das Gelände des Industrieparks Honeywell Seelze befindet sich mitten in Europa. Seit mehr als 100 Jahren werden am Chemiestandort Seelze Feinchemikalien entwickelt und produziert. Das Gelände umfasst ca. 50 Hektar. Heute sind hier 5...
Erfahren Sie mehr.

Das Industrie-Park-Konzept von Dow Stade konzentriert sich auf die Schaffung von Synergien zwischen einem potentiellen Investor und dem Werk Stade durch Nutzung von vorhandenen bzw. durch das Schaffen neuer wirtschaftlicher Rahmenbedingungen.
Erfahren Sie mehr.

Modern aber auch traditionsbewusst überzeugt der Industriepark Walsrode durch seine Standortvorteile. Entstanden bereits 1815 als Industriestandort, seit 2001 aufgestellt in einer modernen Industriepark-Struktur mit einem breiten...
Erfahren Sie mehr.

Wilhelmshaven ist Deutschlands einziger Tiefwasserhafen! Die nautischen Gegebenheiten waren der Ursprung für die Entstehung der Stadt in den 1850er Jahren und bestimmen seither die Entwicklung Wilhelmshavens. Für die 1956 aufgestellte...
Erfahren Sie mehr.

Standort Features

Stefan Mohrdieck

Stefan Mohrdieck

Die Stadt Brunsbüttel begrüßt die Umsetzung des ChemCoast-Projektes, da hiermit zum einen ein herausragendes Marketing-Konzept für den Chemie-Standort Brunsbüttel entwickelt und zudem Arbeitsplätze abgesichert werden und die Basis zur Schaffung neuer Arbeitsplätze gelegt wird.

Stefan Mohrdieck Bürgermeister der Stadt Brunsbüttel