DE EN

August 2016

BP Lingen begrüßt den 500. Chemikanten-Azubi

Start in das neue Ausbildungsjahr

Zum Ausbildungsstart 2016 haben 17 junge Frauen und Männer ihre Berufsausbildung bei BP Lingen begonnen. Besonders erfreulich: Mit Lara Wichmann aus Meppen konnte die Raffinerie ihren 500. Chemikanten-Azubi begrüßen. Dass dies gerade eine Frau ist, zeigt, dass sich zunehmend auch Frauen für diesen Beruf interessieren, der lange als Männerdomäne galt.
„Als einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region ist es uns ein großes Anliegen, unseren eigenen Nachwuchs zu sichern. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir seit zehn Jahren auch Chemikantinnen ausbilden“, sagt Geschäftsführer Bernhard Niemeyer-Pilgrim. Seit vier Jahren bietet die Raffinerie sogar ein Teilzeit-Schichtmodell an, um gerade Müttern eine Rückkehr in diesen Beruf zu ermöglichen. Heute sind 25 Mitarbeiterinnen als Chemikantin bei BP Lingen tätig.

Bis Ende Oktober läuft aktuell die Bewerbungsphase für die rund 20 Plätze des Ausbildungsjahrgangs 2017. Neben der Ausbildung zum Chemikanten bietet die Raffinerie Ausbildungsplätze zum Elektroniker für Automatisierungstechnik wie zum Industriemechaniker. Der Bachelor of Engineering im Schwerpunkt Chemische Prozesstechnik wird im Rahmen eines dualen Studiums angeboten. Ausbildungsleiter Volker Suresch erläutert die Besonderheiten, die aus seiner Sicht eine Ausbildung bei BP Lingen ausmachen: „Als Teil eines internationalen Unternehmens können wir neben den spannenenden Berufsfeldern eine große kulturelle Vielfalt bieten. Gegenseitige Akzeptanz und viel Teamwork, auch über Ländergrenzen hinweg, spielen bei uns eine wichtige Rolle.“ Dass BP Jahr für Jahr unter den Top Arbeitgebern gelistet wird, sieht Suresch vor allem als ein Zeichen der Mitarbeiter-Zufriedenheit. Gerade für die jungen Menschen hält er aber die guten Zukunftsperspektiven bei BP Lingen für besonders attraktiv: „Nach Abschluss der Ausbildung erhalten zunächst alle neuen Gesellen und Hochschulabsolventen einen zweijährigen Anschlussvertrag. Die Chancen, auch nach Ablauf dieser Zeit bei uns zu bleiben und Karriere zu machen, stehen sehr gut.“

News BP AzubiBildunterschrift: Lara Wichmann wird bei BP Lingen als 500. Chemikanten-Azubi herzlich begrüßt (v. l.): Bernd Niemeyer-Pilgrim (Mitglied der Geschäftsführung), Ingo Werthmann (Personalleiter), Volker Suresch (Ausbildungsleiter) und Reinhold Diekamp (stellv. Betriebsratsvorsitzender)


Information für die Redaktion
Die Raffinerie in Lingen gehört seit 2002 zum BP Konzern, einem der größten Energieunternehmen der Welt. Derzeit arbeiten rund 750 Mitarbeiter bei BP Lingen. Aus den jährlich verarbeiteten rund 4,1 Millionen Tonnen Rohöl werden unter anderem Kraftstoffe, Heizöl und chemische Vorprodukte hergestellt, die an Großhändler, Zwischenhändler und über Tankstellen an den Endkunden verkauft werden. BP Lingen zählt heute zu den leistungsstärksten Raffinerien Europas. Als einzig verbliebene Raffinerie in Niedersachsen verarbeitet BP Lingen annähernd sämtliches in Niedersachsen gefördertes Rohöl.

Renate Klingenberg

Renate Klingenberg

Die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende braucht Engagement und innovative Lösungen. Das ChemCoast-Netzwerk setzt auf die vorhandenen Stärken der Region, um mit dem Projekt Windwasserstoff seinen Beitrag zu leisten.

Renate Klingenberg Geschäftsführerin ChemCoast e. V.